Museum Skulpturengarten Künstler Förderverein KMH e.V. Information Freunde + Förderer  
  IM GRABEN WAS NEUES     Entstehung   Rundgang (alt)    
   
Skulpturengarten.   2  I  Riechling  -  sinnend  Home
 
 zur Übersicht












   
   


Riechling - sinnend
Ein alter Grabstein aus schwarzem Granit wurde auf den Kopf gestellt und mit einem Fuß aus Eichenholz verarbeitet. So bekam der Stein eine neue Aufgabe als Darstellung für das Leben. Der Titel Riechling ist wörtlich zu verstehen. Zentrum ist die Nase, eines der menschlichen Sinnesorgane. Die Ausformung des oberen Kopfes ist ein Zeichen für das Selbstverständnis des Menschen und für das, was zwischen ihm und dem Himmel vor sich geht. Man kann sie deuten als Frisur, Krone, Kopfschmuck und wird dabei an alte oder heutige noch sehr naturverbundene Kulturen erinnert, in denen die Kopfbedeckung Symbolcharakter hat. Gesamthöhe ca. 2 m.


Verena Reimann
Die Künstlerin ist 1963 geboren und lebt in Georgensgmünd.
   
   Seitenanfang