Museum Skulpturengarten Künstler Förderverein KMH e.V. Information Freunde + Förderer  
 
   
Kunstmuseum Hersbruck aktuell  Home
 
Freundliche Begegnungen in Mauerweg und Spitaltor

Hersbrucker Bücherwerkstätte und Kunstmuseum Hersbruck feiern mit einer raumgreifenden Sommerausstellung

Den historischen Wehrgang im Mauerweg entlang, in Keller und Hopfenstübchen der Buchdrucker und in den Räumen des Kunstmuseums: zur Sommer- Wochenend-Ausstellung der zwei nahegelegenen Kulturorte in Hersbruck können Kunstliebhaber einen Kunstspaziergang mit verschiedenen Einkehrschwüngen machen. Von 21. bis 23. Juli stehen Keller- und Museumstüren offen.

Die „Schwarze Kunst“ hat nichts mit Magie zu tun, höchstens mit der Magie des Buchdrucks. In den Räumen des Kunstmuseums stellt das Künstlerduo Klaus Raasch und Artur Dieckhoff alias „Schwarze Kunst“ aus Hamburg Perlen ihrer gedruckten Buchillustrationen aus und das nur für einen Abend und zwei Tage, denn am 24. Juli beginnt die Sommer- und Umbaupause des Museums. Neben den wunderbaren Druckwerken werden auch Kurzfilme gezeigt, die Dieckhoff für den Norddeutschen Rundfunk gemacht hat und die sich mit künstlerischen Drucktechniken befassen.
Zur Eröffnung mit anschließendem gemütlichen Beisammensein unter der schützenden Arkade gegenüber des Kunstmuseums in der Amberger Straße 2 sind Interessierte herzlich eingeladen. Auch zu diesem Zeitpunkt sind der nur einen Steinwurf entfernte Wehrgang und die Räume der Original Hersbrucker Bücherwerkstätte bereits geöffnet. Die Buchdrucker Woldemar Fuhrmann, Michael Gölling, Thomas Lunz, Armin Krohne, Dan Reeder, Timo Reger, Günther Tobisch und Siegfried Zimmermann haben sich dorthin Gäste eingeladen für „frisches Blut und gegen die Langeweile!“, wie die Drucker betonen.
Am Samstag , 22. Juli und Sonntag, 23. Juli geht es dort jeweils von 12 bis 18 Uhr weiter mit Werken von Martin Fürbringer, Christoph Gerling, Daniel Hess, Alexandra Mahr, Nora Matocza, Uli Olpp, Ingrid Pflaum, Katharina Reger , Ines Reichert, Christian Rösner, Heinz Thurn, Sebastian Tröger und von der Gostenhofer Galerie „Edel Extra“ Lilly Urbat, Susanne Wohlfart, Ines Reichert und Lorenz Rost . Sie bestücken unter dem Motto „Freundliche Begegnungen die „wahrscheinlich längste serielle Galerie Deutschlands“, den luftigen Wehrgang über dem Mauerweg. Im alten Gewölbekeller zwei Stockwerke tiefer installiert der von einem Hauch Dada umwehte Reiner Bergmann, Mitinitiator der Nürnberger Künstlergruppe „Borgo Ensemble“ überraschende Leuchtobjekte. Im Hopfenhäuschen neben der Werkstatt zeigen Fotografien von Christian Oberlander Menschen beim Betrachten von Kunst. Erholen von all den Artefakten kann man sich bei einem kühlen Bier im Hinterhof der Buchdruckerwerkstätte.

Freitag, 21. Juli, 19 Uhr Eröffnung in der Amberger Straße 2 am Spitaltor. Samstag und Sonntag, 22. und 23. Juli jeweils von 12 bis 18 Uhr offene Türen in Kunstmuseum und bei den Buchdruckern im Mauerweg 17 a und darüber im historischen Wehrgang.


 









   zur Übersicht
         Seitenanfang