Museum Skulpturengarten Künstler Förderverein KMH e.V. Information Freunde + Förderer  
 
   
Kunstmuseum Hersbruck aktuell  Home
 
Bisher nicht gezeigte Arbeiten von Anna M. Scholz

Arbeiten der Gründerin des Kunstmuseums Hersbruck, Anna M. Scholz, sind in Hersbruck nur in großen Abständen zu sehen. Deswegen ist die Schau mit bisher nicht gezeigten Werken bei den Werkstattagen der Möbelmacher eine wunderbare Gelegenheit, wieder einmal Werke der fleißigen Künstlerin zu sehen.

Das Hersbrucker Kulturforum K5 in der Kirchgasse 5, wird noch bis Anfang September renoviert. In diesen Räumen zeigt die Anna M. Schol-Stiftung sonst dauerhaft Arbeiten. In den beiden Ausstellungsräumen im Erdgeschoss müssen die Böden generalüberholt werden. Im Herbst ist dann ein weiteres mal das Hersbrucker Kunstmuseum im K5 zu Gast, dieses Mal mit der alljährlichen Mitgliederausstellung, für die das kleinere KMH nicht ausreichend Platz bieten kann.

Da wegen der Renovierung in diesem Frühjahr keine Ausstellung in den eigenen Räumlichkeiten möglich war, freut sich die Stiftung sehr mit einer Ausstellung der Stifterin Anna M. Scholz bei den 20. Unterkrumbacher Werkstatttagen vertreten zu sein: Die Möbelmacher präsentieren während der Jubiläums-Werkstatt-Tage Arbeiten der 2009 verstorbenen Künstlerin, die bislang noch nicht öffentlich gezeigt wurden. Die Vernissage findet am

Freitag, 8. Juni, um 19:30 Uhr

mit einer Einführung von Judith Schönhöfer, der Tochter von Anna M. Scholz, statt. Dabei schließt sich ein Kreis, denn Anna M. Scholz begleitete auch schon die ersten Werkstatttage in Unterkrumbach im Jahre 1999.
Der Eintritt ist frei und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Im Rahmen der jährlichen Hauptsitzung des K5 wurde möbelmacher-Chef herwig Danzer für seine Verdienste rund um die Anna M. Scholz Stiftung geehrt. herwig Danzer ist bereits seit 2007, dem Jahr der Errichtung der Stiftung, Ratsmitglied. Als Dank für seinen unermüdlichen Einsatz überreichte Judith Schönhöfer ihm die Radierung "Athene Noctua" (Steinkauz) von Anna M. Scholz aus dem Jahr 1983. Im Rahmen der Sitzung erfolgte außerdem ein weiterer Wechsel im Stiftungsrat: für die scheidene Lena Miller, übernimmt ab sofort Künstlerin und neues Künstlermitglied des Kunstmuseums Hersbruck Lydia Hahn-Lößl die Stiftungsarbeit.


Mehr Infos unter:
https://die-moebelmacher.de/uwt
 








   zur Übersicht
         Seitenanfang